Einige Tipps, damit sie das richtige E-Bike für sich auswählen.

Neodrives Heckmotor

  • Lautlos, keine störenden Getriebegeräusche
  • Kraftvolles Ansprechverhalten, kultiviertes Fahrverhalten durch direkt im Hinterrad verbauten großvolumigen Motor
  • Sehr geringer Verschleiß von Kette und Schaltung durch im Hinterrad verbauten Motor
  • Energierückgewinnung beim Bergabfahren schont die Bremsen und lädt den Akku wieder auf
  • Einfachste Bedienbarkeit und Kompatibilität zu Standard-Fahrradkomponenten – langfristige Ersatzteilversorgung ist gesichert

 

Mittelmotor z.B. Bosch oder Shimano

  • In der Regel Geräuschentwicklung durch das im Motor verbaute Getriebe
  • der Motor nutzt die Schaltung mit und abeitet immer im günstigen Drehzahlbereich
  • große Reichweiten sind zu erzielen
  • Verzögertes Ansprechverhalten, durch indirekte Kopplung von Motor und Hinterrad
  • Erhöhter Verschleiß, der Motor „zerrt“ an Kette und Schaltung, was beide schneller verschleißen lässt
  • Keine Rekuperation möglich
  • häufig Verwendung von antriebsspezifischen Komponenten erforderlich, z. B. Kurbel oder Kettenblatt
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Das Radhaus, Mühlenstr. 25, 49828 Veldhausen